Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Ein Lob der Schöpfung – Rundfunkgottesdienst aus Wildenbruch

09.09.2020

Rundfunkgottesdienst aus der Dorfkirche Wildenbruch vom 13.9.2020 auf rbbkultur

Und vergiss nicht, was er Dir Gutes getan hat!“ (Psalm 103,2)

Ehrfürchtiges Staunen erfasst uns vor dem Wunder eines Planeten, auf dem Leben möglich ist.
Wasser - das wir oft recht achtlos verschwenden - ist ein unendliches Wunder. Jetzt, wo es knapp wird, begreifen wir seine Kostbarkeit.
Wenn einem der Atem stockt, spürt man, dass die Luft und das Atmen zu den Wundern der Schöpfung gehört.
Wie wundervoll sind diese Geschenke Gottes: Erde, Luft und Meer - und wie schützenswert. "Liebe Deinen Nächsten" - Das Gebot der Nächstenliebe gilt nicht nur für die Menschen an unserer Seite. Es gilt auch für die nicht menschliche Schöpfung, für Himmel, Erde, Luft und Meer.

Der Radiogottesdienst aus Wildenbruch nimmt Bezug auf das Thema der diesjährigen ARD-Themenwoche #WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS vom 15.–21. November unter Federführung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). In deren Mittelpunkt steht die Frage, die viele Menschen rund um den Globus beschäftigt: "Wie wollen wir leben?". https://www.rbb-online.de/themenwoche/

Mitwirkende des Gottesdienstes:

Orgel: Jack Day

Lektorinnen: Thekla Wiesenberg, Barbara Manterfeld-Wormit (bmw)

Gesang: Thekla Wiesenberg, Marc Gluba

Predigt & Liturgie: Michael Dürschlag (Pfarrer)

Predigt und Ablauf zum Nachlesen