Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Apropos Sonntag – Das Menschenrechtszentrum Cottbus

von Jörg Trotzki

© pixabay.de

Als Königliches Zentralgefängnis wurde das Gebäude 1860 eröffnet. Die Zeit der Weimarer Republik bis in die Nazizeit hinein war es das größte Jugendgefängnis im Kammergerichtsbezirk Berlin. Ab 1939 bis zum Ende des 2. Weltkrieges wurde es Frauengefängnis und Frauenzuchthaus der Nationalsozialisten. In der DDR galt es als berüchtigtes Stasi-Gefängnis. Erst 2002, über 140 Jahre nach seiner Eröffnung, wurde die Haftanstalt geschlossen. Der Ort wurde 2007 zur Gedenkstätte und ein Menschenrechtszentrum dokumentiert die Zeit und die Geschichten dieses Ortes.

Apropos Sonntag, 17. Oktober, 8.40 Uhr auf Antenne Brandenburg und nach Ausstrahlung der Sendung bei uns.